Häufig gestellte Fragen

Los geht es bei mir ab 5 – 6 Jahren. Nach oben sind keine Altersgrenzen gesetzt. Musik keinnt keine Alters-Grenzen: Warum sich nicht mit 40, 60 oder 80 Jahren noch einen Traum erfüllen und ein Instrument lernen oder wieder erlernen?

Gerne kannst Du bei mir auch in beiden Instrumenten unterrichtet werden, da sich Klavier und Gesang hervorragend ergänzen. Allerdings erfordert die Beherrschung beider Instrumente viel Übung, weshalb der wöchentliche Unterricht in beiden Instrumenten am sinnvollsten ist.

Du kannst nach Belieben selbst entscheiden, ob Du den Unterricht online oder bei mir bekommen möchtest. Einzige Bedingung: Wenn Du den Unterricht online erhalten möchtest, gib mir aus organisatorischen Gründen mindestens 24 Stunden vorher Bescheid. Für Hausbesuche kann ich die Option nicht anbieten, da die Fahrtrouten zeitlich aufeinander abgestimmt sind.

Jedem Interessenten biete ich eine kostenlose und unverbindliche Probestunde für den Jahresvertrag und die 10er Karte an. Für Einzelstunden kann keine kostenlose Probestunde vereinbart werden.

In der Regel dauert eine Probestunde 30 min. und findet bei mir statt. Dabei werden Fragen rund um den Unterricht geklärt. Persönliche Wünsche und Ziele, Vorlieben und Bedürfnisse können hier bereits angesprochen werden.

Ja, allerdings:
Bei allen Musikschulen und Unterrichtenden werden die im Jahr anfallenden 38 Unterrichtseinheiten mit dem Stundensatz multipliziert und die Summe durch 12 Kalendermonate geteilt. Der ermittelte, monatliche Beitrag ist dann selbstverständlich das ganze Jahr hindurch zu bezahlen, auch während der hessischen Schulferien und der Feiertage. Wem die monatliche Ratenzahlung für 38 Unterrichtseinheiten nicht zusagen sollte, biete ich die Optionen 10er Karte oder Einzelstunden an.

Viele Musikschulen bieten ausschließlich eine Vertragsbindung von 12 Monaten. Mein Jahresvertrag bietet 2 Kündigungstermine jeden Jahres: Die Abmeldung vom Jahresvertrag ist zum 30.04. und 31.10. jeden Jahres möglich und muss 6 Wochen vor diesem Termin schriftlich oder in Textform vorliegen. Die Preise der Tarife orientieren sich an den jeweiligen Laufzeiten. Wer sich nicht längerfristig binden möchte, kann eine 10er Karte oder Einzelstunden nehmen.

An Feiertagen findet kein Unterricht statt (siehe Frage „Werden die Ferien im Jahresvertrag durchbezahlt?“). An „Brücken-Tagen“ findet kein Unterricht statt, es sei denn auf ausdrücklichen Wunsch!

Für diejenigen, die sich nicht längerfristig binden möchten, biete ich die Optionen 10er Karte oder Einzelstunden an.

Die Gültigkeit der 10er Karte ist ab Kaufdatum auf 12 Unterrichtswochen begrenzt (ausgenommen Feiertage und Ferienzeit). Der Unterricht findet wöchentlich zu einem festen Termin statt. Innerhalb der 12 Wochen-Gültigkeit ab Kaufdatum, sind für die Schüler/innen 2 Ausfalltermine möglich.

Wenn der Unterricht seitens des Schülers abgesagt wird, besteht kein Anspruch auf einen Nachholtermin. Die Termine sind festgelegt und können nicht kurzfristig neu belegt werden. Ansonsten wäre eine zeitliche Festlegung (Reservierung) ja auch nicht möglich bzw. nötig. Im Falle von Einzelstunden oder im Rahmen der 10er Karte müssen Termine, die kurzfristig (bis 48 Stunden vor Beginn) abgesagt werden, trotzdem bezahlt werden.

Sollte es einmal vorkommen, dass ich eine Unterrichtsstunde absagen muss, werde ich zunächst versuchen, einen Nachholtermin zu vereinbaren. Sollte es keine Möglichkeit geben, den Unterricht nachzuholen, wird der Ausfall mit der entsprechend anteiligen Gebühr verrechnet.

Beim Jahresvertrag, wie auch bei den 10er Karten werden feste Termine vereinbart, die dann auch wöchentlich stattfinden (ausgenommen hessische Ferienzeit und Feiertage). Aus organisatorischen Gründen können solche Termine nicht verschoben werden, da ansonsten andere Termine von dieser Verschiebung berührt würden. Ausschließlich bei Einzelstunden können Termine variieren, sofern möglich.

© 2019 - 2021 Musikunterricht Bergstraße. Alle Rechte vorbehalten.